• Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
  • 01start960x254.jpg
  • 02stclemens980x254.jpg
  • 02stclemens_innen980x254.jpg
  • 03fx980x254.jpg
  • 03fx_innen980x254.jpg
  • 04maria_koenigin980x254.jpg
  • 04maria_koenigin_innen980x254.jpg
  • boot980x254.jpg
  • frauen980x254.jpg
  • friedhof980x254.jpg
  • glocken980x254.jpg
  • haende980x254.jpg
  • heiliger_geist980x254.jpg
  • pastor_bonus980x254.jpg
  • pfau980x254.jpg
  • reliquien980x254.jpg
  • schoepfung980x254.jpg
  • taufe980x254.jpg

Eine neue Orge für St. Clemens

Liebe Leserinnen und Leser,

im Jahr 2014 musste die feuchte Westwand der St.-Clemens-Kirche saniert werden. Zur Durchführung dieser Sanierung war es unumgänglich, die bisherige Stockmann-Orgel aus dem Jahr 1956 abzubauen. Vor Beginn der Abbauarbeiten wurde die Orgel von einem Orgelsachverständigen unseres Erzbistums begutachtet und es stellte sich sehr schnell heraus, dass es mit einem einfachen Auf- und Abbau nicht getan sein würde. So summierten sich die Kosten rasch auf rund 120.000 Euro, welche jedoch nicht ausreichen würden, um alle Mängel zu beseitigen und der Gemeinde ein dauerhaftes zukunftsfähiges Instrument für die Kirchenmusik zu geben.

Angesichts dieses Sachverhaltes und der Tatsache, dass es weiterhin Kirchenschließungen geben wird, bei denen gute bis hin zu sehr guten Orgeln in diesen Kirchen nicht mehr benötigt werden, hat sich der Kirchenvorstand unter Beratung durch den Orgelsachverständigen des Erzbistums dazu entschieden, die bisherige Stockmann-Orgel zu veräußern und sich auf die Suche nach einer „neuen Orgel“ aus einer von Kirchenschließung betroffenen Kirche zu begeben. Unsere bisherige Orgel konnte für 20.000 Euro nach Braniewo (Ermland), Polen verkauft werden.

Für die Übergangszeit konnte eine kleine Pfeifenorgel der Firma Walcker, die bislang in der evangelischen Friedenskirche in Wattenscheid als Chororgel stand, als Übergangsinstrument erworben werden. Es wird sicherlich jedem Hörenden auffallen, dass dies nur ein Provisorium für eine gewisse Zeit sein kann.

Um das richtige Instrument für die St.-Clemens-Kirche zu finden, bedarf es ein wenig Geduld. Verschiedene Komponenten müssen bedacht werden: Die Fensterrosette soll durch die Orgel nicht verdeckt werden, die Klangfarben der Orgel (Register) müssen für die Größe der Clemenskirche passend sein und das Instrument soll eine musikalische Verbesserung zur vorherigen Orgel sein.

Was kostet eine „neue Orgel“ ?

Würde man einen klassischen Orgelneubau für die St.-Clemens-Kirche in Auftrag geben, so muss für ein passendes Instrument mit einem Betrag zwischen 600 – 800.000 Euro gerechnet werden.

Für eine gebrauchte „neue Orgel“ scheint momentan ein Betrag um die 300.000 Euro realistisch zu sein, was sich aus ähnlichen Orgeltransferierungen der letzten Jahre belegen lässt. Dieser Betrag setzt sich zusammen aus dem Ankauf der Orgel und die notwendigen Arbeiten im Rahmen der Umsetzung sowie die ggf. erforderlichen Renovierungen und Sanierungen am erworbenen Instrument.

Die Gemeinde verfügt momentan für die „neue Orgel“ über rund 35.000 Euro aus dem Orgelverkauf und vorhandenen Rücklagen. Das weitere benötigte Geld muss über Spenden aufgebracht werden, da die Gemeinde keine sonstigen frei verfügbaren Einnahmen besitzt. Mindestens die Hälfte des benötigten Geldes für die Anschaffung einer Orgel muss vorhanden sein, bevor kirchenaufsichtlich eine Kreditaufnahme durch die Gemeinde für den fehlenden Betrag genehmigt würde, um die Restsumme zu finanzieren. Sowohl der Kredit als auch die Restsumme müssen demnach über Spendengelder bedient werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte Sie alle bitten, dieses Projekt zu unterstützen und der St.-Clemens-Kirche eine angemessene Orgel zu ermöglichen. Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus.

Schon jetzt ein herzliches „Vergelt´s Gott“ für Ihre großherzigen Spenden.

Ihr Pastor

Das Spendenkonto für die neue Orgel in der St. Clemens-Kirche lautet:

  • Kirchengemeinde St. Clemens
  • Verwendungszweck: Orgel
  • IBAN: DE92 4416 0014 3204 1675 03,
  • BIC: GENODEM1DOR

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung möchten vermerken Sie bitte Ihre Adresse neben dem Stichwort „Orgel“

E-Mail Drucken PDF

logo150ST_Clemens

Kontakt

Pastoralverbund
Dortmund Süd-West

Deutsch-Luxemburger-Str. 40
D-44225 Dortmund
Telefon +49 231 97109030

ZENTRALBüro

logo_erzbistum_paderborn

 

711262

Nächste Termine

Alle Termine

711262

Pfarrnachrichten

Namenstage

Heute:
Urban, Beda, Magdalene, Miriam

Morgen:
Marianne, Philipp N.